Weiter einkaufen >

Sie haben noch kein Kundenkonto? Hier können Sie sich eines erstellen

Registrieren


Wärmeerzeugermanagement WEM 2c 7747204794




  • Artikelnummer: 7747204794_BS
  • Gewicht: 0.01kg
  • Hergestellt von: Buderus

UVP: 15.670,56€
- 5%

 14.923,00€

inkl. 19% MwSt.

Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise zur Zahlungsart "Kauf auf Rechnung"

Lieferzeit 4-5 Werktage
Lieferzeit 4-5 Werktage




Über das Wärmeerzeugermanagement WEM
werden folgende Anlagenkomponenten ge-
regelt und angesteuert:
- Öl-/Gas-Brennwertkessel
- Öl-/Gas-Niedertemperaturkessel
- BHKW-Fremdwärmeerzeuger mit/ohne Puf-
ferspeicher.
Das WEM ist für die Sicherstellung der
Betriebsbedingungen der oben genannten
Anlagenteile verantwortlich. Zeitgleich
stellt es den wirtschaftlichen Betrieb
der Anlage durch eine optimale Regelung
der Wärmeerzeuger mit intelligenten Re-
gelstrategien auf der Basis Logamatic
4411-Schaltschranksystem sicher.
-
Die Kommunikation zu einer übergeordne-
ten DDC od. GLT erfolgt über eine optio-
nale Kommunikationsschnittstelle RS232
z.B. Betriebsartenumschaltung, Sollwerte
ändern, Istwerte anzeigen, Weiterleitung
von Betriebs- u. Störmeldungen (Offenle-
gung Kommunikationsprotokoll zu Logama-
tic 4000 auf Anfrage) od. eine 0...10 V
Schnittstelle, wobei Anlagenvorlauftem-
peratur die Führungsgröße ist. Betriebs-
und Störmeldungen können optional als
Einzelmeldungen über potenzialfreie Kon-
takte zur Verfügung gestellt werden.
-
Über ein optionales Fernwirkmodem (Easy-
com PRO oder Easycom) kann eine automat.
Meldung eingehender Ereignisse an bis zu
16 Anrufziele und eine frei programmier-
bare Kombination von Empfangszielen und
Sendezeiten je nach gewähltem Modemtyp
erfolgen. Die Fernparametrierung aller
am ECOCAN-BUS angeschlossenen Controller
ist möglich.
Folgende Anrufziele können erreicht wer-
den:
- Fax
- D1-/D2-/E-plus-Handy (SMS)
- E-Mail
- Cityruf-Empfänger
- PC Leitstelle (ECO-MASTERSOFT)
Alle Meldungen erfolgen in Klartext mit
der Angabe von Datum, Uhrzeit, Anlagen-
adresse und (Fehler-) Meldung. Interner
Meldespeicher.
-
Das Wärmeerzeugermanagement ist modular
aufgebaut und in der Lage, umfangreiche
Mess-, Regel-, Optimierungs-, Steuer- u.
Überwachungsfunktionen zu übernehmen.
Das System lässt sich durch den modula-
ren Aufbau erweitern und allen gebäude-
technischen Anforderungen anpassen.
Anlagenbereiche:
- Wärmeerzeugung
- Wärmeverteilung
- Warmwasserbereitung
Ein- und Ausgangsmodule mit Handbedien-
möglichkeit zur Signalaufnahme bzw. Aus-
gabe im Umfang der notwendigen Regel-
kreise.
Nachstehende Leistungen beziehen sich
auf das beigefügte Hydraulikschema.
Nicht aufgeführte Feldgeräte wie z.B.
Kesselschaltfeld Logamatic 4212, Um-
wälzpumpen und Stellglieder sind nicht
im Umfang enthalten.
Die Station besteht aus nachfolgenden
Hardware-Komponenten:
-

Controller
Zur Ausführung der Regelungs-, Steue-
rungs- und Überwachungsaufgaben des
BUDERUS Regelsystems, kommunikationsfä-
hig über ECO-CAN-BUS Schnittstelle für
Service-Laptop über den Service-Key,
Datenfernübertragung über das Fernwirk-
system Logamatic Easycom incl. modularen
Schaltschrankeinbausatz und Busverbin-
dung.
2 Stück.
-
Modul Wärmeerzeuger Grundfunktionen
- Ansteuerung für 1-stufige, 2-stufige,
modulierende, 2 x 1 stufige Brenner
oder 2-Stoffbrenner über externe Um-
schaltung
- Eingang für Umschaltung der Betriebs-
bedingungen bei Einsatz von Zweistoff-
brennern
- Sicherstellung der Kesselbetriebsbe-
dingungen für Niedertemperatur-, Nie-
dertemperatur- mit Sockeltemperatur,
Niedertemperatur- mit Rücklaufanhe-
bung, Ecostream-, und Brennwert-Heiz-
kessel
- Kesselkreisregelung mit Kesselkreis-
stellglied und bedarfsgerechter An-
steuerung der Kesselkreispumpe
- Leistungsgeführte Drehzahlregelung für
die Kesselkreispumpe über 0-10 V Aus-
gang möglich
- Optimierte Brenneransteuerung durch
einstellbare Hysteresen und dynamische
Schaltdifferenz
- Ansteuerung stufiger Brenner über Kon-
takte Stufe 1, Stufe 2
- Ansteuerung modulierender Brenner
wahlweise über 3-Pkt-Schrittregler
oder 0-10 V Leistungsführung
Möglichkeit für separat parametrierbare
Kesselkennlinie, Störeingang für Sicher-
heitskette, Brenner, Extern.
Sämtliche Status-, Betriebs- und Störan-
zeigen über LED.
Handbedienebene für Brenneransteuerung
und Kesselkreis mit Umschaltmöglichkeit
Hand-0-Automatik
inkl. modularen Schaltschrankeinbausatz
und Busverbindung.
2 Stück.
-
Modul Strategie Grundfunktionen
- Strategiemodul f. die bedarfsabhängige
Ansteuerung von bis zu 4 Heizkesseln
- Beliebige Kombination stufiger und mo-
dulierender Brenner sowie verschie-
denster Wärmeerzeugertypen wie Brenn-
wert-, Ecostream- oder Niedertempera-
tur-Heizkesseln
- Frei konfigurierbare Lastbegrenzung
abhängig von Außentemperatur oder ex-
ternem potenzialfreien Kontakt
- Folgeumkehr der Heizkessel wahlweise
täglich, nach Außentemperatur, nach
Betriebsstunden oder externem Kontakt
- Parallele/serielle Betriebsweise zur
Berücksichtigung anlagenspezififischer
Nutzungsgrade
- Sammelstörmelde-Funktion über Relais
mit potenzialfreiem Kontakt
- Parametrierbarer 0-10V Eingang zur ex-
ternen Sollwertaufschaltung als Tempe-
ratur- oder Leistungssollwert
- Parametrierbarer 0-10V-/0-20 mA-Aus-
gang zur externen Temperatur-Sollwert-
anforderung
- Eingang für Wärmemengenzähler
- Regelung einer Warmwasserbereitung
über 3-Wege-Umschaltventil des EMS-
Heizkessels 1 im Vorrangbetrieb mög-
lich
inkl. modularen Schaltschrankeinbausatz
und Busverbindung.
1 Stück.
-
Spannungsversorgung
aller Module einer Logamatic 4411 Ein-
heit, Stromversorgung 230V/AC.
Spannungsversorgung des ECO-CAN-BUS, der
zugehörigen Ein- und Ausgangsmodule und
Bedieneinheiten eines Controllers, inkl.
modularen Schaltschrankeinbausatz
Busplatine und Busverbindung.
2 Stück.
-
Fernbedienung MEC 2 Schaltschrank zur
Bedienung, Parametrierung und Kontrolle
der kompletten Heizungsanlage, beleuch-
tetes LCD-Display mit Klartext-Anzeige,
integriertem Raumfühler und Funkuhremp-
fänger, flexible Positionierung, wahl-
weise am Schaltschrank, mobil steckbar
über Datenkabel oder abgesetzt als Fern-
bedienung. Leichte Bedienung durch Be-
dienphilosophie "Drücken und Drehen" und
separaten Tasten für jede Funktion.
2 Stück.
-
Temperaturfühler
für alle benötigten Temperaturmessungen
des WEM-Systems inkl. Tauchhülsen sind
enthalten.
-
Buderus Systemschaltschrank
als Wand/Stand-Schaltschrank für DDC Re-
gelsystem und 19"-Matrix-Steuer-System
Höhe : 1200 mm
Breite: 800 mm
Tiefe : 400 mm
Hinweis:
Ab 4 Heizkreise, oder 2 Heizkreise und
Warmwasserbereitung neue Schaltschrank-
größe:
Höhe : 2000 mm
Breite: 800 mm
Tiefe : 400 mm
Dann Änderung der Einspeisung von 25 A
auf 35 A.
Schaltschrank aus stabilem Stahlblech
mit gummigedichteter Tür mit Vorreibe-
verschluss. Schutzart IP 55
Kabeleinführung von: oben / unten
Grundiert und gespritzt, Strukturlack
RAL 7035. Nach den einschlägigen, der-
zeit gültigen VDE-Vorschriften sowie den
Anschlussbedingungen des EVU. Mit auf
der Tür aufgesetztem mehrfach Baugrup-
penträger 19" für je 16 x 1" Matrix-
Steckplätze.
Schaltschrank funktionsfertig verdrahtet
und werkstattgeprüft.
-
Netzeinspeisung 3-phasig, 400V/bis 25 A
1 x Hauptschalter 3-polig
3 x Hauptsicherung
3 x Phasenüberwachungen
4 x Steuersicherung
komplett eingebaut und verdrahtet.
-
Netzgerät 230V / 24V DC
Leistung 1A
komplett eingebaut und verdrahtet.
-
Entriegelung der Sicherheitsschaltungen
(individuell graviert):
1 x Entriegelungstaster
incl. allen erforderlichen Relais und
Zeitrelais. Zeit einstellbar 1-30 sec.
-
Sammelstörmeldung
(individuell graviert):
1 x Sammelstörmeldung rot
1 x Hupenausgang 230V
1 x Quittiertaste
incl. potentialfreien Wechsler und An-
schlussmöglichkeit Meldetableau komplett
eingebaut und verdrahtet.
-
Schaltschrankbeleuchtung
incl. Servicesteckdose 230V/ 16A
1 x Phasensicherung 16A
1 x Lichtleiste mit Türkontaktschalter
1 x Steckdose
komplett eingebaut und verdrahtet.
-
Lampentest
Prüfung bis zu 20 Meldeleuchten
1 x Lampenprüftaster
1 x Diodengatter
komplett eingebaut und verdrahtet.
-
Plexiglasabdeckung absperrbar
Staub- und Spritzwasserschutz passend
für gesamte Not-Bedienebene des 19"-
Matrixsystems, bis max. 2 Träger incl.
2-facher Schlüsselsatz komplett auf
Schaltschranktür montiert.
-

Not-Aus Sicherheitsschaltung
für Heizkesselanlagen (Sicherheitskette)
(individuell graviert):
1 x Störmeldung rot,
2 x Hilfsschütz
Not-Aus-Schalter ist bauseits vorzusehen
komplett eingebaut und verdrahtet.
-
Kesselansteuerung 400V,
2-stufig, modulierend mit allen notwen-
digen Sicherheitsschaltungen (WMS, STB,
MAX / MIN-Druck ...) und Ansteuerung
Kesselschaltfeld
(individuell graviert):
1 x Schalter Hand-0-Auto
1 x Schalter / Taster Kleinlast-Großlast
2 x Betriebsmeldung grün
7 x Störmeldung rot
einschließlich Leistungsteil bis 4kW
komplett eingebaut und verdrahtet.
2 Stück.
-
Ansteuerung Stellglied 230V
(individuell graviert):
1 x Schalter Auto-Auf-Halt-Zu
1 x Hilfsrelais
komplett eingebaut und verdrahtet.
1 Stück.
-
Pumpensteuergruppe 1-stufig 400V/230V
(individuell graviert):
1 x Schalter Hand-0-Auto
1 x Störmeldung rot
1 x Betriebsmeldung grün
incl. Leistungsteil bis 4kW
komplett eingebaut und verdrahtet
zur Ansteuerung von:
1 Stück.
-
Koppelrelais 230V / 5A, max.4 Wechsler
incl. Stecksockel für Hutschiene
komplett eingebaut und verdrahtet.
3 Stück.
-
Multifunktions-Zeitrelais 230V
Ein-, Ausschaltverzögert, Impuls- und
Wischfunktion, 1 Wechselkontakt
komplett montiert und verdrahtet.
1 Stück.
-
Einbau des DDC-Regel-Systems aus zuvor
beschriebenen Lieferumfang in d. Schalt-
schrank, herstellen sämtlicher relevan-
ten Verbindungen zwischen Regelsystem
und Schaltschrank.
-
Planung und Projektierung Schaltplan
- Erstellen von Stromlaufplänen 3-fach
auf CAD-System
- Erstellen von Kabellisten 3-fach auf
CAD-System
- Klärung aller technischen Sachverhalte
- Terminkoordinierung nach Abstimmung m.
den beteiligten Gewerken
- Klärung aller Schnittstellen zu ande-
ren Gewerken
- Revision der Bestandsunterlagen
Nicht enthalten sind:
- Funktionsbeschreibung
- Anlagenbeschreibung
- Bedienungs- und Wartungsanleitungen
- Ersatzteillisten
- Datenlisten
- Energieschemen
- Montagepläne + Bestandspläne

✓ Artikel hinzugefügt